Pressebericht 2011


 

Quelle: Bremervörder Zeitung vom 20. Juni 2011

 

Ibiza Feeling an der Oste

Riesige Schlagerparty der Schützengesellschaft – Über tausend Fans in Bombenstimmung

 

Bremervörde (mg). Besser kann man ein großes Event kaum einleiten: Die vierte große Schlagerparty im Rahmen des Bremervörder Schützenfestes hat am Sonnabend erneut weit über tausend Besucher in das riesige Doppelfestzelt gelockt. Drei temperamentvolle Entertainer um Stardiscjockey „Franky“ von „Radio ffn“ ließen ihre Kollegen auf Mallorca und Ibiza vor Neid erblassen, als sie ihrem begeisterten Publikum kaum Zeit zum Atmen und den ehrwürdigen Bremervörder Schützenpark zum ultimativen Disco-Tempel werden ließen.

"Morgenmän Franky“ brachte das Schützenzelt am Sonnabend zum Kochen
"Morgenmän Franky“ brachte das Schützenzelt am Sonnabend zum Kochen

Als Discjockey Marc die Stimmung im Festzelt kräftig angeheizt und die riesige Menschenmenge in Partylaune pur versetzt hatte, schien eine Steigerung kaum noch möglich. Bis „Morgenmän Franky“ kam. Der schwergewichtige Entertainer von „Radio ffn“ ließ keine Chance ungenutzt, den Gästen der Schlagerparty mit aktuellen Hits sowie mit beliebten Oldies und Ohrwürmern so kräftig einzuheizen, dass das Stimmungsbarometer im knüppelvollen Festzelt rasch in beachtliche Höhen schnellte und er selbst nach seinem ersten Auftritt schweißtriefend von der Bühne wankte.

Hier ging echt die Post ab: Die „Schlagermafia“ brachte ihre Fans gehörig ins Schwitzen
Hier ging echt die Post ab: Die „Schlagermafia“ brachte ihre Fans gehörig ins Schwitzen
Dass sie mit witziger Moderation, flotten Sprüchen und krachenden Disco-Knallern jedes Publikum in Wallung bringen können, bewies schließlich die „Schlagermafia“. Als „Party-Export-Schlager Nummer eins“ aus Norddeutschland demonstrierten Joost und Torben, wie zwei professionelle Stimmungskanonen in skurrilem Mafia-Outfit und mit jeder Menge Frohsinn vermeintlich „kühle“ Pistengänger zunächst in Feierlaune und anschließend in kürzester Zeit in einen exorbitanten Taumel musikalischer Hochstimmung katapultieren.
Kurzum: Die vierte Bremervörde Schlagerparty war in jeder Hinsicht ein Erfolg, lockte Heerscharen von Gästen aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck an die Oste und avancierte dank Einsatz hochkarätiger Vollblutprofis einmal mehr zu dem, was der Bremervörder Schützengesellschaft so schnell keiner nachmacht: einer Kultveranstaltung, die weit über die Grenzen des Landkreises hinaus ihresgleichen sucht.