Pressebericht 2014


Quelle: Bremervörder Zeitung vom 16. Juni 2014

ffn-Morgenmän Franky gestaltet das Unterhaltungsprogramm und kommt selbst dabei ins Schwitzen.
ffn-Morgenmän Franky gestaltet das Unterhaltungsprogramm und kommt selbst dabei ins Schwitzen.

Schlagerfeeling im Schützenpark

Schützengesellschaft meldet Besucherrekord: Über 2000 Besucher bei der ffn-Schlagerparty – Interpreten sorgen für tolle Stimmung

VON CARMEN MONSEES
BREMERVÖRDE. Die ffn-Schlagerparty ist auch in diesem Jahr ein Höhepunkt des Bremervörder Schützenfestes gewesen. Und ein Publikumsmagnet sowieso: Über 2 000 Besucher feierten mit ffn-Moderator Morgenmän Franky und Partykracher-Interpreten. Die Schlagerfans kam teilweise von weit her in den Schützenpark.

Das ist Schlager-Feeling pur: Bei der ffn-Schlagerparty hatten alle Besucher viel Spaß.
Das ist Schlager-Feeling pur: Bei der ffn-Schlagerparty hatten alle Besucher viel Spaß.

Die Organisatoren der Schützengesellschaft, insbesondere Patron Edo Neumann, zeigten sich nach der langen Partynacht begeistert über die Besucherzahl und die tolle Stimmung im gegenüber dem Vorjahr um 275 Quadratmeter vergrößerten Festzelt. Die Partyfreunde gaben mit DJ Mark bereits ab 21 Uhr richtig Gas. Dem Publikum ordentlich einheizen, lautete die Devise. Angesteckt vom Partyfieber und fröhlich mitsingend folgten die Zeltbesucher den Aufrufen von Mark, der für seine Aufgabe als Party-DJ prädestiniert ist.
Dass Schlager nicht zum alten Eisen gehören, bewies der Blick ins Publikum. Deutsche Schlager ließen nicht nur die Generation im besten Alter ihren Idolen nahe kommen. Bei der ffn-Schlagerparty bewiesen auch junge Menschen eine erstaunliche Textsicherheit– egal, welchen Kult-Hit  DJ Mark den gut gelaunten Besuchern abverlangte.

Live und temperamentvoll: Dana Franzis präsentiert die Hits von Helene Fischer. Fotos: Monsees
Live und temperamentvoll: Dana Franzis präsentiert die Hits von Helene Fischer. Fotos: Monsees

Und dann kam Helene Fischer, gedoubelt von Dana Franzis. Mit den Hits des Superstars waren in der Samstagnacht die ganz großen Gefühle bei ausgelassener Partystimmung möglich. Nicht nur stimmgewaltig, auch optisch, strahlte die zierliche Blondine im weißen Mini-Partykleid im Scheinwerferlicht, wenn es hieß: „Atemlos durch die Nacht” oder „Mitten im Paradies” oder „Und morgen früh küss ich dich wach”. Die ausgelassenen Besucher forderten lautstark die Zugabe, denn alle wollten „Immer wieder dieses Fieber spüren”.

 

Mit den beiden ffn-Moderatoren Morgenmän Franky und Axel Einemann stieg das Stimmungsbarometer noch einmal an: Immer für Jux und Tollerei zu haben, erhöhte das Duo den Pegel beim Publikum erheblich. Ziel des kräftigen Franky und seines luftig leichten Moderatorenkollegen Axel Einemann war es, den ultimativen Höchststand an guter Laune zu verbreiten. Ab Mitternacht trat dann Deutschlands derzeit erfolgreichstem Partyschlager- Interpret auf die Bühne. Axel Fischer – in Insiderkreisen als Partypilot gehandelt – begeisterte Jung und Alt gleichermaßen mit Hits wie „Amsterdamm”, „Griechischer Wein” und „Traum von Afrika”. Schlager- und Partyfeeling herrschte somit die ganze Nacht und nicht nur die Hits aus der Zeit der ,,Pril-Blume“, sondern auch die derzeit aktuellen WM-Songs tönten bis vor die Tore Bremervördes durch die Nacht.